Skuldafn

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skuldafn
Skuldafn: Südturm

Tomb.svg

Skuldafn ist eine Nordruine, die nur mit der Hilfe von Odahviing erreicht werden kann. Es ist auch der Ort, mit dem Portal zu Sovngarde. Viele machtvolle Draugr werden den Weg des Drachenblutes säumen.

Orte

Skuldafn: Südturm

Dieses Gebilde ist komplett getrennt vom Rest von Skuldafn. Es enthält einige Draugr und zufälliges Plündergut.

Skuldafn: Nordturm

Ein ähnliches Gebilde ist der nördliche Turm.

Skuldafn: Tempel

Hier ist es, wo das Drachenblut nicht nur viele Draugr und einige Frostbissspinnen begegnet, sondern auch einem Drachenpriester mit einer Diamantenklaue. Eine Wortmauer für den Schrei Sturmruf ist in der Nähe.

Schließlich wird das Drachenblut mit einem weiteren solchen Priester konfrontiert, dessen Name Nahkriin ist. Letzterer muss bezwungen werden, um seinen Stab zu erhalten, der das Portal zu Sovngarde öffnen. Seine Maske könnte auch von Interesse sein.


Puzzles

ersten drei Säulen

Im Tempel existiert ein Raum mit zwei Säulen, die die korrekte Kombination benötigen. Die Lösung kann in den Abbildungen oberhalb der Säulen gefunden werden.

Die rechte Tür führt zu einer Truhe ~1720 Gold.png Wert (L72). und wird wie folgt geöffnet:

Wal glyph Falkeglyph Schlange glyph

Die linke Tür führt tiefer in den Tempel:

Wal glyph Schlange glyph Schlange glyph

zweiten drei Säulen

Weiter im Tempel stößt das Drachenblut auf ein weiters Set an Steinsäulen und benötigt folgende Kombination:

Wal glyph Schlange glyph Falkeglyph

Diamantenklaue Gate

Um das massive Steinportal zu öffnen muss die Diamantenklaue benutzt werden, mit dieser Kombination (äußerer zu innerem Ring):

Fuchs glyph Motte glyph Drache glyph

Gegenstände

außerhalb:

  • Trank, Truhen ~2030 (westlich vom Nordturm), ~2300, ~640 (nordwestlich vom Nordturm, on altar), ~ Gold.png Wert (L72).

Südturm:

  • Urnen ~1110, ~1660; Truhe ~2010 Gold.png Wert (L72).

Nordturm:

  • Truhe ~2470, ~910 (auf dem Balkon) Gold.png Wert (L72).

Tempel:

außerhalb auf dem Temple obenauf: