Sinderion

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sinderion
{{{extra}}}
Volk
Altmer
Geschlecht
männlich
Ort(e)
Schwarzweite

Nur die Überreste, das Skelett, von Sinderion kann noch in seinem Feldlabor in Schwarzweite gefunden werden. Er forsche nach den sehr seltenen Purpurne Nirnwurz, wie es aus seinem Feldtagebuch hervorgeht. Die Schwarzweiten-Einwohner haben den Alchemisten besiegt.



Sinderion war ein Altmer-Meisteralchemist, der in Skingrad lebte, südlich-zentrales Cyrodiil, zu den Zeiten der Oblivion-Krise (dem Ende der Dritten Ära). Er lebte im Erdgeschoß einer gut bekannten Taverne, dem The West Weald Inn. Dort, hielt er das sehr ausladende und moderne Labor und entsprechendes Geschäft, dass im ganzen tamlirischen Kaiserreich bekannt wurde.

Sinderion war dafür bekannt, Kontakt mit dem Champion von Cyrodiil, der zustimmte, für ihn eine riesige Menge des Krauts Nirnwurz zu sammeln. Dieses wasser- und küstenlebende Gewächs war dafür bekannt, langsam aus den Ländereien von Cyrodiil zu verschwinden, aber Sinderion aus einem alten Folianten aufgedeckt, dass es potenzielle megische Eigenschaften hatte.

Die Zusammenarbeit erbrachte einen Vorrat an einem seltenen Trank, dem Elixier der Entdeckungen, entworfen für die Erforschung von Gewölben und anderen Verließen. Er entwickelte diesen in unterschiedlichen Stärken, mit variierender Stärke, abhängig von der Menge an Nirnwurz-Extrakt.

Sinderion, ein Altmer, war langlebig und nach der Oblivion-Krise und die Selbstopferung des letzten Drachenblut-Kaisers, Martin Septim, begann die Suche nach der seltenen Variation des Nirnwurz, dem , Purpurne Nirnwurz, von der erwähnt wird, dass sie unglaubliche alchemistische Eigenschaften habe. Schließlich fand er seinen Weg zu der Dwemer-Ruine in Himmelsrand, bekannt als Schwarzweite. Dort ist er leider ums Leben gekommen, eventuell durch die Hände seiner degenerierten Untergrund-Elvenvettern, den Falmern, erschossen durch zwei Zwergenpfeile. Seine Überreste wurden dreihundert Jahre nach dem Ende der Dritten Ära in einer alchemistischen Forschungsstation, (Sinderions Feldlabor) entdeckte wurde, welches er in der Steinruine errichtete, in der Tiefen dieser Dwemerruine.

Sinderions Feldtagebuch beschreibt seine Suche nach diesem außergewöhnlichen Purpurne Nirnwurz-Gewächs und Sinderions Kontakt mit Avrusa Sarethi, die er im Anbau des Nirnwurz auf dem Sarethihof unterrichtete.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]