Schattenmähne

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schattenmähne ist das Pferd von Astrid, welches sie dem Drachenblut während der Aufgabe Der Wahnsinn hat ein Ende gibt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schattenmähne ist ein beständiger Charakter in der Elder Scrolls-Serie, seit ihrem ersten erscheinen in der Aufgabenreihe der Dunklen Bruderschaft in The Elder Scrolls IV: Oblivion.

Dem Speieler-Charakter, nach der Beendigung der Reinigung der Cheydinhal-Zuflucht durch den Schwarze-Hand Mentor Lucien Lachance, zugesprochen, ist Schattenmähne, in The Elder Scrolls IV: Oblivion, ein unverwüstlicher, heroischer Charakter, der das schnellste und kraftvollste Pferd in diesem Spiel darstellte.

Gekennzeichnet mit einer schwarzen Haut und brennend roten Augen ist Schattenmähne ein ikonischer Chrarakter, der die Phantasie der Spieler und Entwickler auch 300 Spiel-Jahre später, in The Elder Scrolls V: Skyrim, eingefangen hat.

In Skyrim wird Schattenmähne erneut dem Spielercharakter für Erfolg zugesprochen, dieses Mal von Astrid. Wenn es dem Spieler bewilligt wird, den späten Lucien Lachance als ein Spektraler Assassine zu beschwören und dies in der Gegenwart von Schattenmähne tut, wird der Geist Lachances spectre diese als 'alten Freund' grüßen.

In ES V ist Schattenmähne allerdings nicht länger absolut unzerstörbar. Wobei sie deutlich schwerer zu töten ist, als andere typischer weise gekaufte Pferde im Spiel. Dieses Pferd kann in steilen Abgründen und durch konzentrierte Frost- oder Feuerangriffe alter Drachen getötet werden, speziell, wenn es sich nicht aus deren nächster Nähe herausmanövrieren kann, wenn es durch besagte alte Drachen angegriffen wird. Schattenmähne kann auch durch Mehrunes' Klinge getötet werden.

In Oblivion konnte Schattenmähne durch intensive Angriffe bewußtlos geschlagen werden. Dann konnten Spieler Objekte in ihrem Inventar ablegen oder daraus entnehmen, ahnlich eines Kontainres. Wenn in Skyrim Schattenmähne einmal getötet ist, können die Pfeile, die im Laufe der Zeit, in der es mit dem Drachenblut zusammen war, auf das Pferd abgeschossen wurden, wiedererlangt werden.

Schattenmähne reinkarniert anscheinend zwischen den Epochen und wechselt dabei die Untergeattungen der Pferde und das Geschlecht.