Nchuand-Zel

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nchuand-Zel Eingang
Nchuand-Zel: Ausgrabungsstätte

DwemerRuins.svg

Nchuand-Zel ist eine Dwemerruine unterhalb von Festung Unterstein in Markarth, die von Falmern und Maschinenkriegern bewacht wird. In dieser Ruine gibt es eine Mondsteinerzader in der Zentralregion und Krags Tagebuch.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nchuand-Zel: Ausgrabungsstätte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieses erste Gebiet ist Heimstatt Nimhes, einer riesigen Frostbissspinne. Hier findet das Drachenblut die sterblichen Überreste von Alethius, einem kaiserlichen Soldat, der eines ihrer Opfer wurde und eine Notiz bei sich trägt. Zudem gibt es hier eine Corundumerzader und eine Eisenerzader.

Nchuand-Zel: Unterkünfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier findet das Drachenblut einen Baum und die Überreste von Stromm sowie dessen Tagebuch.

Nchuand-Zel: Waffenkammer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier trifft das Drachenblut auf eine weitere Riesen-Frostbissspinne und zusätzlich auf die Leiche von Erj und eine Notiz von ihm.

Nchuand-Zel: Schaltzentrale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schließlich kann das Drachenblut hier die sterblichen Überreste von Staubin und sein Tagebuch finden.