Mzulft

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mzulft
Okular
Zwergenlagerraum

DwemerRuins.svg

Mzulft ist eine Dwemer-Ruine, südöstlich von Windhelm, nahe bei der östlichen Grenze von Himmelsrand, ungefähr auf halbem Weg zwischen dem Felsenmoorhang und der Steinbachhöhle.

Der Durchgang durch das innere Haupttor ist mör möglich, nach dem Start der Aufgabe Enthüllung des Ungesehenen. Eine Expedition wurde von der Synode gestartet, um die Ruinen zu erforschen, um Hinweise auf magische Artefakte von großer Macht zu finden, jedoch überlebte nur ein Mitglied dieser Expedition. Es ist auch der Ort eines großen Falmer-Lagers.

Hier gibt es auch sieben Mondsteinerzadern.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mzulft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Haupttor des Komplexes ist ein sterbender Wissenschaftler der Synode, Gavros Plinius, der versuchte, Paratus Decimius erreichen, der noch immer im Kesselhaus ist. An seinem Körper ist ein Schlüssel zu Mzulft, der den Zugang zu den Ruinen ermöglicht und ein Forschungsprotokoll, welches ein wenig Licht auf die Vorgänge wirft.

Der Hauptbereich der Stadt. Tunnel wurden durch die Ruinen gebohrt, wo die Falmer gewohnt hatten. Dieses Gebiet wurde großteils durch die Synode gesäubert, es wurde nur von Maschinenkrieger (Spinnen (×9) und Sphären (×4)) zurückgewonnen, die diesen Ort bewachen. Einige Chauruse (×3) haben auch ihre Heimat in den Tunnel aufgeschlagen. Ein Dwemerkonvektor kann hier ebenso gefunden werden, wie auch ein Alchemielabor.

Mzulft: Kesselhaus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier ist es, wo die Falmer (×10) und Chauruse (×5) den größten Rückhalt haben. Es gibt einige mehr Tunnel, über all auf dem Platz, in denen sich auch die Nester der Chauruse befinden. Die Konstrukte in diesem Bereich, sind fast alle von den Falmern zerstört worden.

Mzulft: Aedrom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Teil des Komplexes, stehen dem Drachenblut ein paar zusätzliche Falmer (×4), ein Chaurus und ein Zwergenzenturio im Weg, indem auch das Okular lokalisiert ist. Es ist eine Form magischen Teleskopes, dass dir die Orte aller Artefakte von großer magischer Kraft in Himmelsrand zeigt. Jedoch kann das Okular überfordert werden, durch Artefakte von ungewöhnlich großer magischer Kraft, wie in der Aufgabe Das Auge von Magnus und Der Stab des Magnus demonstriert wurde.

Mzulft: Observatorium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist in diesem Gebiet, indem das Drachenblut den Fokuskristall findet und wo er schließlich auf Paratus Decimius trifft. Und ein anderes Mitglied des Psijic-Orden. Dieser, Nerien, warnt das Drachenblut sich zu eilen und zurück zur Akademie von Winterfest zu kehren.

Praktischerweise hat dieses Gebiet auch einen Ausgang nach Himmelsrand, wobei hier dreußen nicht von besonderer Bedeutung ist.

Zwergenlagerraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Zwergenlagerraum ist eine separate Region der Ruinen von Mzulft. Innerhalb sind einige Stücke an Dwemermetall und ein Dwemerkonvektor.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegenstände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lagerraum:

Mzulft:

Kesselhaus:

Aedrom:

Notizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]