Lycanthropie

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werwolf

Lycanthrope ist eine Krankheit, die es dem Spieler erlaubt, ein Werwolf zu werden.

Erwerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt zwei Wege, um sich Lycanthropie im Spiel "anzueignen":

  1. Trinke das Blut einer Person, die mit Lycanthropie infiziert ist, als Teil der Aufgabe-Reihe um die Gefährten.
  2. Werde von einem werwolf attackiert - du musst dich selbst heilen oder du musst die Probleme herabsetzen um nicht zu sterben.

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unähnlich dem Vampirismus, reagieren Charaktere nicht feindlich auf dich in deiner normalen Form und du musst dich nicht ständig an Menschen nähren, um normal zu bleiben. Du kannst dich nur einmal am Tag in einen Werwolf verwandeln. Allerdings erlaubt es dir der Ring von Hircine, der durch die Aufgabe Schicksalstreffen im Mondschein erhalten werden kann, dich mehrfach am Tag und so lange du willst, in einen Werwolf zu verwandeln, wenn du ihn ausgerüstet hast.

Die Transformation hält 2 Minuten und 30 Sekunden an. Du kannst die Dauer um 30 Sekunden verlängern, für jeden Körper, andem du dich nährst. Während du transformiert bist, bist du unfähig der Kommunikation mit jemandem und solltest du dich in einer Stadt verwandeln, und du wirst dabei bemerkt, wird ein Kopfgeld von (1000 Gold.png) auf dich ausgesetzt. Manchmal fliehen Menschen vor dir (inklusive der Gefährten), während andere dich versuchen anzugehen und dich auf Sicht attackieren werden.

Du kannst entweder nur an Lycanthropie oder an Vampirismus erkrankt sein.

Vorteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stärke erhöht — 80 Schaden pro Klaue bei Stufe 45
  • Zähigkeit erhöht — +100 hGesundheit und Ausdauer
  • Angriffe mit Klauen erfordert keine Ausdauer
  • Kann schneller als ein Pferd rennen
  • Wölfe werden zu nicht-feindlichen Kreaturen
  • Verbrechen können nicht auf deine Normalform zurückgeführt werden.
  • 100% Immunität gegenüber Krankheiten.

Nachteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Unfähig zu plündern
  • Anfällig gegenüber Silber und dadrischen Waffen
  • Kann nicht mit Gegenständen interagieren (aufnehmen, benutzen, Schlösser knacken, bestimmte Türen öffnen)
  • Kann kein Equiptment benutzen
  • Kann das Charakter-Menü nicht öffnen
  • Kann die narmalen Fähigkeiten, Schreie oder Gegenstände nicht nutzen
  • Kann durch enge Durchgänge aufgehalten werden
  • Kann keine Gesundheit regenerieren — Gesundheit wird durch Nähren wederhergestellt
  • Kann keinen Ausruhen-Boni erlangen

Heilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Lycanthropie zu heilen, muss man mit einem Kopf einer Glenmorilhexe zu Ysgramors Grab gehen und gehe zu dem Kohlebecken am Ende. Wenn man dies getan hat, wirft man den Kopf in die blauen Flammen und tötet den Geist der Bestie, der erscheint.

Warnung: Wenn Lycanthropie einmal geheilt ist, ist dieser Zustand permanent und a´man kann nicht erneut daran erkranken.

Update: Wenn du das Dawnguard DLC installiert hast, ist dies nicht mehr der Fall; Aela die Jägerin zum Beispiel wird das Geschenk erneuern, wenn sie gefragt wird, nachdem sie den Spiler gescholten hat, für seine 'Wankelmütigkeit'.

Fähigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bestiengestalt — Erlaubt das Verwandeln in einen Werwolf.
  • Heulen des Zorns (voreingestellt) — Bringt Opfer unter Stufe 25 zum fliehen.
  • Geruch des Blutes — Ersetzt Heulen des Zorns, erkennt Leben in einem großen Radius für 60 Sekunden.
  • Heulen des Rudels — Ersetzt Heulen des Zorns, ruft zwei Wölfe herbei, die mit dir kämpfen.

Die letzten drei Fähigkeiten sind nur erhältlich, nach dem Erhalt der Aufgabe Totems von Hircine für Aela die Jägerin. Du kannst nur eine der drei zur gleichen Zeit nutzen. Sie können ausgetauscht werden durch Anbetung des entsprechend relevanten Werwolf Totem in der Tiefenschmiede.