Klingen

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Früher bekannt als die kaiserlichen Klingen, ist diese geschichtsträchtige und alte Organisation im Kaiserreich des gegenwärtigen Zustandes des Verfalls fast in Vergessenheit geraten. Ursprünglich waren sie eine Fraktion der Akaviri-Armee, welche in Tamriel in uralter Zeit eingedrungen war, teilweise um Drachen zu jagen und zu töten — ihre ursprünglich einzige Bestimmung. Sie fanden schließlich ihren Weg in den Dienst der Drachenblut-Kaiser. Als Leibwächter der Septim Dynastie waren sie im ganzen Kaiserreich und darüber hinaus weithin bekannt als eine Art kaiserlicher Geheimdienst verantwortlich nur dem Kaiser selbst.

Der Niedergang der Klingen als eine prestigeträchtige Organisation begann mit ihrem Misserfolg um den Schutz des letzten Uriel Septims, am Ende der dritten Ära, als dieser in den Katakomben unterhalb der der kaiserlichen Gewölbe in Cyyrodil, durch Assassinen der Mystischen Morgenröte, Diener des Daedra-Prinzen Mehrunes Dagon. Sogar deren erfolgreicher Schutz des Septims und bisher unbekannter Erbe Martin Septim und seine anschließende Selbstaufopferung (welche die Oblivion-Krise beendete) schützten sie nicht vor letztendlicher Dezimierung durch die Thalmor noch vor ihrer gegenwärtigen Vergessenheit.

Nun reduziert auf zwei Veteranenmitglieder, obgleich talentiert und engagiert, sind die Klingen verzweifelt ihre am versuchen, ihre alte Stärke wiederzuerlangen und das tamrilischen Kaiserreich - und das Menschengeschlecht - vor den Thalmor und nun auch vor der wiederauferstandenen Bedrohung durch Alduin und den Drachen zu verteidigen.

Die heutigen Klingen haben keine bekannten Verbündeten, obwohl offenbar einer der Überlebenden im geheimnisvollen Labyrinth, das als 'Der Rattenweg' gewohnt hat, unterhalb der östlichen Stadt Rifton, mit der Anwartschaft der dortigen Diebesgilde. Sie stehen weit entfernt von der einzig anderen Organisation, die in den Überlieferungen des Drachenblutes forschen - die Graubärte — und werden einen Umgang mit ihnen nicht tolerieren. Hinsichtlich der Graubärte werden diese die Klingen in Hoch-Hrothgar aus verschiedenen Gründen nicht Willkommen heißen: deren gewalttätige Geschichte des Völkermordes gegen das Drachengeschlecht, deren Gefährlichkeit durch ihre mönschiche Philosophie, Die Tatsache, dass der Hochpriester der Graubärte der Drache Paarthurnax ist, der in der Nähe auf dem Gipfel vom Hals der Welt wohnt und durch die Anwesenheit derer gefährdet sein.

Das ehemalige Hauptquartier der Klingen, im entfernten Norden von Cyrodiil, war in der Bergspitzenfestung Wolkenherrschertempel. Dieser wurde durch die Thalmor während deren Überfall auf das Kaiserreich im Großen Krieg vernichtet. Die letzten überlebenden Klingen, haben, mit der Hilfe des Drachenblutes, ein neues Hauptquartier im Tempel der Himmelszuflucht etabliert, welcher die legendären Artefaktmauer Alduins Mauer enthält.

existierende Klingen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

potenzielle Rekruten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]