Keiner entkommt der Cidhna-Mine

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keiner entkommt der Cidhna-Mine
NoOneEscapesCidhnaMine.jpg
Voraussetzung Die Verschwörung der Abgeschworenen
Benötigte Artikel {{{erforderlich}}}
Art
Fraktion


Auftraggeber Markarth Wache
Ort Cidhna-Mine
Ruinen von Markarth
Belohnung Silber-Blut-Familienring
Alternative Belohnung Rüstungsgarnitur der Alten Götter
benötigte Stufe
Gefolgt von
Aufgabe-Ziele



Fälschlicher Weise von den Stadtwachen eingekerkert und als Mörder gehalten, wurde das Drachenblut zu einem Leben der körperlichen Schwerstarbeit in der Cidhna-Mine verurteilt. Du musst entkommen!


Überlieferung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Kriminellen in ihrem eigenen Land deklariert, waren die Abgeschworenen die Ersten die sich in diesem Gebiet niederließen. Als aber dann die Nord kamen, wurden sie geknechtet und versklavt und die Verehrung ihrer Götter wurde unter Strafe gestellt. Einige von ihnen verweigerten sich der Unterwerfung und hielt an ihren alten Gebräuchen fest, in der Hoffnung, in zukünftigen Jahren in der Lage sein zu können, ein eigenes Königreich zu gründen. Um dieses Ziel erreichen zu können, suchten sie Vergeltung und waren auch gewillt das Blut der Nord zu vergießen. Während dem Aufstand, waren sie an der Schwelle Markarth zu übernehmen und hatten die Nord von dort vertrieben. Ihr Anführer Madanach wurde gefangen, einem Schnellgericht vorgeführt und zum Tode verurteilt.
Bisher aber kam diese Hinrichtung nicht, Thonar Silber-Blut hatte sie gestoppt. Er hatte einen hinterhältigen Plan die Abgeschworenen, durch Ausnutzung des eingekerkerten Anführers als Druckmittel, zu manipulieren. So...
spielte Madanach das Spiel von Thonars Plan mit, geduldig auf seine Gelegenheit wartend, einen eigenen Zug in diesem Spiel machen zu können.

Komplettlösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während du zurück zum Schrein von Talos kehrst, mit dem Nachweis aus der Quest Die Verschwörung der Abgeschworenen, wirst du, durch einige korrupte Markarth Stadtwachen, verhaftet.

Tipp: Hoffentlich hast du das Spiel außerhalb des Schreins abgespeichert, bevor du verhaftet wirst und hast deinen Gefährten gesagt, dass sie vor dem Schrein von Talos warten sollen.

Die Quest beginnt mit dir, in Lumpen gehüllt, in deiner Zelle. Alle Gegenstände wurden dir von den Stadtwachen genommen, wirst sie aber nach fertig abgeschlossenen Ende der Quest zurück erhalten.

Es gibt zwei unterschiedliche Endszenarien zu dieser Quest, sei also vorgewarnt und versichere dich, dass du gespeichert hast, bevor du dich für einen der beiden Wege entscheidest. Du kannst dich auf die Seite der Silber-Blut-Familie stellen und somit auch der Stadt [[]Markarth] oder, alternativ, den Barbaren, den Abgeschworenen. Wähle weise!

Eingesperrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn du zu dir kommst, wirst du dich selbst in einer Zelle mit einer Wache wiederfinden. Wenn du einen Blick auf dein Quest-Log wirfst, wirst du sehen, dass du Madanach finden sollst. Springe nach unten zum Hauptraum mit dem Lagerfeuer und sprich mit Uraccen, der in der Nähe des Feuers sitzt. Er wird dir erzählen, dass du, um mit Madanach reden zu können, das Tor passieren und den Ork-Wächter überwinden musst.

Die Mine ist angefüllt mit Erzablagerungen (Silbererzadern x5) und es ist ein leichtes, eine Spitzhacke zu finden, die dort in der Gegend liegt.


Borkul die Bestie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Borkul die Bestie ist ein kaltblütiger Mörder, der den Schlüssel des Tores bei sich trägt, welches zu Madanachs Raum führt. Es gibt zwei Wege, um an diese Schlüssel zu gelangen. Beende eine Mini-Quest und finde eine Klinge oder wenn du über eine ausreichend hohe Redekunst verfügst, überrede ihn, dir die Schlüssel zu überlassen, oder kämpf mit ihm; wenn du dich für einen Kampf mit ihm entscheidest und wenn du gewinnst, wird er dir umgehend die Schlüssel anbieten. Eine andere Option ist das Einschüchtern, schließlich kannst du es auch mit Taschendiebstahl probieren, um an den Schlüssel zu gelangen. Für welche Art der Beschaffung du dich auch entscheidest, nutze den Schlüssel um das Tor zu Madanach zu öffnen.


Finde eine Klinge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gehe den rechten Gang hinunter, sprich dort mit Grisvar dem Unglücklichen über den Erhalt einer Klinge. Er hat eine, aber er fragt dich zuvor nach Skooma, welches du für ihn besorgen sollst. Finde nun Duach, überrede ihn oder schüchtere ihn wegen des Skooma ein; du kannst auch deine Taschendiebstahlkunst anbringen. Wenn du das Skooma hast, kehre zurück zu Grisvar um den Tausch zu vollziehen. Dann ziehe weiter, zurück zu Borkul, zeige ihm die Klinge und er wird dir wiederum das Tor aufschließen.

Madanachs Zelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier ist nun die Stelle, an der sich die alternativen Optionen der Quest aufspalten; versichere dich, dass du weißt, welcher der Optionen du nachgehen möchtest und speichere bevor du Madanachs Zelle betrittst. An der rechten Seite der Wand, auf dem Weg zu Madanach, befindet sich eine verschlossene Tür, welche einen weiteren Schlüssel zum Öffnen benötigt. Diese Tür führt eventuell zum Ausgang. Es ist möglich von Madanach dessen Notiz zu stehlen. Lies diese Notiz um über den Ausbruchsplan von Madanach im Bilde zu sein.


Option 1: Töte Madanach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Töte schleunigst Madanach, oder wenn ihr euch am Unterhalten seid, wähle Lass uns mit der Vergeltung beginnen!-Option. Wenn du dich für diese Option entscheidest, wird jeder in der Mine zu einem Feind. Berge Madanachs Notiz und Schlüssel von dem toten Körper Madanachs. Die Extra-Klinge zu nehmen kann auch von Vorteil sein.
Lies die Notiz und nutze die Fluchtrute, wie die Notiz es angibt. Verlasse die Mine durch das abgeschlossene Tor, an welchem du auf dem Weg zu Madanachs Zelle vorbei gekommen bist. Du kommst eventuell zu einer Tür, welche dich zu Markarths Ruinen führt. Folge den Tunnel und überwinde die Frostspinnen bis du zu einem großen Raum kommst. Hier finden sich zwei Zwergensphären, die sich als sehr anspruchsvoll erweisen können. Es gibt ein paar Tränke und eine Truhe, die mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit eine Waffe birgt, die helfen könnte. Es ist ebenfalls möglich, sich an den Zwergensphären vorbei zu schleichen, wenn deine Schleichen-Fertigkeit ausgeprägt genug ist. Gehe weiter zum Ende des Tunnels, wo dich eine Tür zurück nach Markarth entlässt.
In der Nähe wartet Thonar Silber-Blut auf dich. Sprich mit ihm und er wird dir alle Gegenstände zurück geben, welche bei deiner Verhaftung konfisziert wurden. Er wird auch deinen Namen aus den Minen-Statuten löschen und gewährt dir Amnestie. Schließlich wird er dich mit dem Silber-Blut-Familienring entlohnen.

Option 2: Befreiung der Abgeschworenen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn du als erstes mit Madanach sprichst, wähle die Option Ich möchte meinen Frieden! und er wird dir erzählen, dass du, auch wenn du entkommen bist, immer noch nicht von den verleumdeten Morden freigesprochen wärest und dass du nun einer der Abgeschworenen bist. Wähle die nächste Dialog-Option Verstehen? Wie? um in diesem alternativen Szenario fortzufahren. Er wird dich nun aus senden, um die traurige Geschichte von Braig zu erfahren. Finde und sprich mit Braig, aber bevor er dir seine Geschichte erzählt, möchte er etwas mehr über dich erfahren und dir diesbezüglich einigen Fragen stellen.
Schließlich wird er dir gestehen, dass er als ein Agent der Abgeschworenen festgenommen wurde. Seine Tochter Aethra plädierte an der Jarl, dass sie ihres Vaters Platz am Hackklotz einnehmen wolle. Eine Bitte, die für den Jarl verpflichtend war, zwangen sie Braig mit anzusehen, wie seine Tochter vor seinen Augen exekutiert wurde und sie ihn danach wieder in die Mine warfen. Er sagt, dass seine Leidensgeschichte nicht die Einzige wäre und dass jede Familie in Reach eine ähnliche Geschichte aufzuweisen hätte. ‘‘‘Es gibt keine unschuldigen Zuschauer in diesem Kampf, es gibt nur die Schuldigen und die Toten.
Gehe zurück zu Madanach und erzähle ihm, dass du Braigs Geschichte nun kennst. Er wird deine Loyalität testen, in dem er dich fragt, ob du Grisvar den Unglücklichen töten könntest, den er als Dieb und Schummler ansieht. Frage nach einer Klinge und gehe zurück zu Grisvar, sage ihm Madanach lässt grüßen! und töte ihn. Kehre wiederum zu Madanach zurück, der dich nun als Bruder bei den Abgeschworenen aufnimmt, aber als erstes müssten all aus der Mine entkommen.
Das abgeschlossene Tor, welches einen Schlüssel benötigst, an dem du auf dem Weg zu Madanachs Zelle vorüber kamst ist nun geöffnet. Folge dem Gang zu den Ruinen von Markarth. Gehe weiter durch die Tunnel und überwinde die Frostspinnen. Danach gelangst du in einen großen Raum, indem zwei Zwergensphären stehen. Diese können eine etwas größere Herausforderung sein, bis du sie überwunden hast. In diesem Raum gibt es ein paar Tränke und eine Truhe, in welcher eventuell eine Waffe enthalten ist, die dir bei dem Zwergensphären-Problem behilflich sein kann. Folge dem Tunnel nun bis zu dessen Ende. An dem Tor, welches dich nach Markarth entlässt, wartet, bis Kaie dir all deine Gegenstände zurück gibt, und Madanach gibt dir noch vier Rüstungsteile der alten Götter: Helm der Alten Götter, Rüstung der Alten Götter, Panzerhandschuhe der Alten Götter und Stiefel der Alten Götter.
Sobald du fertig bist, betritt Markarth, und du wirst dich in einer Szene des Massakers wiederfinden. Madanach wird Thonar töten und die Abgeschworenen werden durch die Stadt rennen und Wache um Wache abschlachten, den ganzen Weg hindurch bis zu den Toren der Stand hinaus, in deren Freiheit.

Option 3: spiele beide Seiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist möglich, die Rüstungsgarnitur der Alten Götter und auch den Teil von Thonar Silber-Blut der Quest erfolgreich zu beenden. Folge dafür allen Schritten der Option 2

Anm.:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn einige Fehler und Pannen während der Quest auftreten, musst du die Quest an einem Punkt vor der Gefangennahme erneut starten.
  • Nach der Fertigstellung der Quest gehe zurück zum Schrein von Talos in Markarth und schaue, ob dort noch Wachen auf dich warten. Wenn dem so ist, starte die Quest neu. (Dies kommt eventuell durch dein Beseitigen der Abgeschworenen, ohne dass anschließend Thonar dir deine Missetaten vergeben hat. )
  • Quest steckt in einer Schleife: Wenn du wieder durch die gleichen Wachen im Schrein von Talos eingesperrt werden solltest, wird die Mine leer sein und es gibt keinen Weg die abgeschlossene Tür zu Madanachs Zelle zu passieren. Du bist hängen geblieben. Versuche es mit einem Neustart der Quest.
  • Wenn du dich für Option 2: Es gibt hier einige Hinweise, welche dich zur neuen Operationsbasis von Madanach bei Druadachschanze führen; Du könntest den Wünsch verspüren, diese Operationsbasis auszukundschaften, es enthält einige Beute und eine Karte, auf der alle Lager der Abgeschworenen verzeichnet sind.
  • Diese Quest ist sehr fehlerhaft, versichere dich, dass du häufig speicherst, das kann helfen.