Eine denkwürdige Nacht

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine denkwürdige Nacht
Voraussetzung {{{voraussetzung}}}
Benötigte Artikel {{{erforderlich}}}
Art Daedra
Fraktion


Auftraggeber Sam Guevenne
Ort Tavernen in größeren Städten
Markarth
Rorikstatt
Weißlauf
Hexennebelhain
Morvunskar
Ab LVL 14
Belohnung Sanguines Rose
Alternative Belohnung
benötigte Stufe
Gefolgt von
Aufgabe-Ziele



Sanguines Rose

"Wie sich herausstellte, war "Sam" der Daedrafürst der Zügellosigkeit, Sanguine. Er verführte mich zu einem hemmungslosen Saufgelage, das sich über ganz Himmelsrand erstreckte. Sanguines Rose dürfte jedoch eine ausreichende Entschädigung für all den Ärger sein."

— Aus dem Tagebuch des Spielers

Komplettlösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um die Aufgabe zu beginnen, muss man mit Sam Guevenne in einer der Tavernen in Himmelsrand sprechen. Er lädt zu einem Trinkspiel ein. Willigt man dazu ein, wird man langsam immer betrunkener bis man schließlich bewusstlos vom Hocker fällt.

Man wacht erst wieder sehr benommen im Tempel von Dibella in Markarth auf, nur um festzustellen, dass die Priesterin Senna sehr unzufrieden ist.

Finde Sam Guevenne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn man Senna nach Sam fragt, so wird sie antworten, dass sie kein Wort sagen wird, bis man die "Sauerei" wieder aufgeräumt und sich entschuldigt hat.

Finde den Stab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hilf den Temple von Dibella aufräumen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Spieler muss nun den Tempel säubern und einen Riesenzeh, zwei Flaschen Wein und eine seltsame Notiz von Sam aufheben.

Hinweis: Der Spieler sollte dabei aufpassen was er aufhebt, ansonsten wird er des Diebstahls angezeigt. Zudem wird alles was man aufhebt zum Questgegenstand, bis die Aufgabe beendet ist.

Bei der Priesterin entschuldigen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem man sich nun entschuldigt hat, so murmelt Senna etwas von Rorikstatt.

Frage nach Sam und den Stab in Rorikstatt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Rorikstatt angekommen muss man leider feststellen, dass man Ennis Ziege, Gleda, an einen Riesen verkauft hat. Nun hat man die Wahl: Gleda zurückholen, Ennis für den Schaden bezahlen, ihn überreden oder ihn einschüchtern. Hat man das gepackt, so wird er sagen, dass man mit Ysolda etwas begleichen müsse.

Finde Gleda, die Ziege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn man sich entschieden hat, ist da Gleda... und ein unzufriedener Riese. Ansonsten kann man nach Weißlauf reisen und Ysolda aufsuchen.

Rede mit Ysolda in Weißlauf wegen des Stabs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn man Ysolda aufsucht ist sie verärgert, dass man nicht geheiratet und auch den Ehering nicht mehr hat. Sie wird mitteilen, dass die "Glückliche" im Hexennebelhain zu finden sei, zusammen mit dem Ring.

Hexennebelhain

Finde den Hochzeitsring im Hexennebelhain[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dort angekommen wird man feststellen, dass die Braut Moira ist, ein Hexenrabe. Die ist ebenfalls verärgert, so sehr sogar, dass man sie umbringen muss, um den Ring zurück zu bekommen. Man kann aber auch Ysolda bezahlen, sollte man an den Heiratsabsichten festhalten.

Nimm den Ring[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bring Moira um und nimm den Ring

Kehre zu Ysolda nach Weißlauf zurück[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bringt man den Ring zu Ysolda zurück, wird sie einem mitteilen, dass der Empfang in Morvunskar stattfinden sollte.

Gehe nach Morvunskar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Suche in Morvunskar nach Sam und dem Stab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man muss sich nun den Weg zum Portal nach Morvunskar freikämpfen und dem Pfad folgen, bis man auf eine gerade laufende Party und auch Sam Guevenne trifft. Sam gesteht, dass er eigentlich Sanguine ist, der daedrische Prinz der Ausschweifungen und Fröhlichkeit. Er gibt auch zu, dass die Gegenstände auf der Liste nur ein Scherz seien (ab dem Zeitpunkt sind sie keine Questgegenstände mehr).

Morvunskar

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn man Markarth noch nicht besucht hat, so ist dies eine gute Gelegenheit.
  • Es gibt Gerüchte, dass diese Aufgabe bei Beendigung der Aufgabe "Keiner entkommt der Cidhna-Mine" - den Wächter von Markarth Kopfgeld Fehler (glitch) - ausgleicht.
  • Nachdem man die Aufgabe beendet hat, kann es zu einer zufälligen Begegnung mit einem zornigen Argonier namens Zu-tief-ins-Glas kommen.

Fehler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn man weiter in den Tempel vordringt, kann man eine weitere Aufgabe starten.
  • "Überreden" sollte man nicht verwenden, offensichtlich gibt das Probleme mit der Aufgabe.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Aufgabe wurde wahrscheinlich vom Film "The Hangover" inspiriert.