Drachen

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Drache in den Nordruinen

Drachen sind eine Rasse von Akavir, die in den alten Tagen Tamriels weit verbreitet waren. Sie sind echsenartige, flugfähige Kreaturen, die einem zunächst mit ihrer echsenartigen Erscheinung eher wie Tiere erscheinen, die allerdings große Intelligenz und die Fähigkeit zum Sprechen besitzen. Dabei machen sie sowohl von ihrer eigenen Drachensprache als auch anderen Sprachen Gebrauch. Sie galten bis zu den Geschehnissen in Himmelsrand als ausgestorben und die Nord glaubten, dass es sich bloß um Legenden handelt, bis Alduin am Himmel auftauchte und die Drachen erweckte.

Vor dem Erscheinen des Spiels The Elder Scrolls V: Skyrim, sagte Todd Howard, Game Director und Executive Producer von Bethesda Game Studios: "Es wird unzählige Drachen geben."

Drachen spielen eine große Rolle in den Legenden und Kulturen von Nirn jenseits des Kontinentes Akavir - als Beispiel sei hier das Symbol der Septim Dynastie, aus der Dritten Ära‏‎, angeführt. Es ist ein roter Diamand, welcher im Edelstein die Silhouette eines roten Drachen zeigt. Zusätzlich wird das göttliche Wesen Akatosh mit Drachen in Verbindung gebracht und seine Inkarnation nimmt die Gestalt eines Drachen an. Die bekannte Erscheinung des Daedra-Prinzen Peryite ist ebenfalls die eines Drachen.

In Morrowind wurden die Drachen von den Klippenläufern, großen fliegenden Kreaturen, die man in Morrowind vor allem in den Bergen antrifft und die alles angreifen, verdrängt.

Von einigen jungen Drachen einer unbekannten Art ist bekannt, dass sie mit dem Helden von Dolchsturz in der Iliac-Bucht aneinandergerieten.

Kreaturen genannt Wamasus lebten einst in der Schwarzmarsch; die Nordmänner hielten diese für Drachen mit elektrischem Blut.

Benannte Drachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blutdrache
Frostdrache
Skelettdrache

Drachenarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Normale Drachen erscheinen in The Elder Scrolls V: Skyrim schon zu Beginn des Spiels, vorausgesetzt, die Quest Der Aufstieg des Drachen wurde beendet. Sie sind die einfachste Drachenart und können braun, weiß oder bronzefarben sein. Braune Drachen können Feuer- und Frostangriffe ausführen. Bronze und weiße Drachen beherrschen nur Feuerangriffe.

Blutdrache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blutdrachen treten bei The Elder Scrolls V: Skyrim ab dem 18. Spieler-Level auf. Sie können Feuer sowie Frost-basierende Attacken nutzen. Man kann ihnen ab dem Level 20 entgegentreten.

Frostdrache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frostdrachen erscheinen in The Elder Scrolls V: Skyrim erst, wenn der Spieler Level 27 erreicht hat. Sie benutzen hauptsächlich Frost-basierende Attacken.

Älterer Drache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ältere Drachen können in The Elder Scrolls V: Skyrim ab dem 36. Level auftreten. Erkenntlich durch ihre orange Farbe, können sie sowohl mit Yol (Feuer) als auch Fo (Frost) attackieren. Mit ihrem Schwanz können sie starke Schläge austeilen.

Uralte Drachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Uralte Drachen erscheinen nach dem Auftauchen von Alduin in The Elder Scrolls V: Skyrim. Diese Drachen haben eine immense Menge an Gesundheit und können, genauso wie die Alten Drachen, entweder Yol (Feuer) oder Fo (Frost) verwenden. Genau wie Alte Drachen können sie einen starken Treffer mit ihren Schwänzen verursachen.

Sie können ab Level 45 in Skyrim angetroffen werden. Zusätzlich kann der heroische Begleit-Charakter, das Pferd Schattenmähne, von den alten Drachen mit jedem Element getötet werden, wenn er zu nahe an die Drachen herankommt und immer wieder angegriffen wird. Diese Drachen sind die stärksten im Original-Spiel, obwohl die verehrten und legendären Drachen aus Dawnguard härter zu schlagen sind.

Skelettdrache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Skelettdrache ist ein harter Gegner, der in Labyrinthion in der Aufgabe Der Stab des Magnus erscheint. Das einzige Plündergut, welches von ihm zurückbleibt, sind Drachenknochen, keine Schuppen oder Drachenseele.

Verehrter Drache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verehrte Drachen wurden mit dem The Elder Scrolls V: Dawnguard DLC eingeführt. Sie haben eine 50%ige Feuerresistenz und sind anfällig gegenüber Frostschaden. Zusätzlich zum Feuer- und Frostatem können sie einen Schrei nutzen, der Vitalität absaugt. Dieser Schrei lässt die Gesundheit, die Magicka und die Ausdauer des Opfer rapide schwinden.

Legendärer Drache‏[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legendäre Drache‏‎n wurden mit dem DLC The Elder Scrolls V: Dawnguard eingeführt. Es gibt zwei Variationen dieser Kreaturen: Eine, die Feuer speit, eine 50%ige Feuerresistenz hat und anfällig gegenüber Frostschaden ist – und eine zweite, die Frost nutzt, eine 50%ige Frostresistenz hat und anfällig gegenüber Feuerschaden ist. Zusätzlich zu Feuer- oder Frostatem können sie einen Schrei nutzen, der die Vitalität des Opfer absaugt. Dieser Schrei lässt die Gesundheit, die Magicka und die Ausdauer des Opfer rapide schwinden.

Schlangendrache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlangendrachen wurden im DLC The Elder Scrolls V: Dragonborn eingeführt. Sie sind ausschließlich auf Solstheim anzutreffen und können Frost oder Feuer speien. Die sind von blauer Farbe, und die Form ihres Kopfes ist einzigartig, besonders deren Kiefer. Ihre Stärke gleicht jenen der älteren und uralten Drachen. Ein benannter Schlangendrache ist Sahrotaar.

Kampftaktiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Krieger ohne Fernangriffe können entweder Drachenfall verwenden, um die Drachen zum Landen zu zwingen oder Unerbittliche Macht einsetzen, um ihre Atem-Angriffe zu unterbrechen. In hügeligem Gelände empfiehlt es sich in flaches Gebiet zu wechseln, damit der Drache landen kann. Schlagangriffe mit Schild/Waffe/Fackel können eine Biss- oder Atemattacke unterbrechen und so den Charakter vor Schaden bewahren.
  • Magier können entweder Blitz verwenden, um den Magickavorrat des Drachen zu reduzieren und so seine Atemangriffe zu unterbinden oder das entgegengesetzte Element zu dem vom Drachen verwendete Element einsetzen, um größtmöglichen Schaden zu verursachen. Es empfiehlt sich, dem Drachen auszuweichen, wenn er landet, um seinen Bissattacken zu entgehen und Deckung zu nutzen, um Atemangriffen zu entgehen.
  • Diebe sollten Bogen oder Armbrust benutzen, um Treffer des Drachens zu vermeiden. Einem Drachen, den man bei Wänden der Worte der Macht antrifft, sollte durch einen Schleichangriff hoher Schaden zugefügt werden, solange man unbemerkt ist. Es wäre auch klug Gifte mit Gesundheits- oder Magicka-Schaden einzusetzen, weil Drachen durch Gifte nicht gelähmt oder verlangsamt werden können.

Drachenseelen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wann immer das Drachenblut einen Drachen tötet, wird dessen Seele durch das Drachenblut absorbiert. Diese Seelen können dafür verwendet werden, die Worte der Schreie in der Drachensprache zu erlernen. Die meisten Drachen haben eine Seele, obwohl es auch einige wenige gibt, die keine besitzen bzw. freigeben. Üblicherweise handelt es sich dabei um Drachen, die man in den Drachenhorten antrifft.