Die Totems von Hircine

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig.png Dieser Artikel ist über das Buch "Die Totems von Hircine". Für die Aufgabe gleichen Namens, siehe Die Totems von Hircine (Aufgabe).


Die Totems von Hircine
Book3.png
Die Totems von
Hircine
Art Buch
Fertigkeitenbaum [[]]
Position
Schaden
Rüstung
Gewicht 1
Grundwert 30
Stufe
Name der Garnitur
vorheriger Band [[]]
nächster Band [[]]
Zutaten
Aufstiegszutaten
ID 000f683f
000f6840

Beschreibung : EIn Foliant, der die drei Werwolf Totems beschreibt.

Fundorte



Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Unter jenen von uns, denen Fürst Hircine seine überaus kostbare Gabe der Lykanthropie gewährte, kursieren Legenden, wonach er auch bestimmte Artefakte seiner Macht schuf. Sie stammen aus einer Epoche, in der Menschen nicht schreiben, nicht sprechen und auch kaum denken konnten, die Kräfte des Bestienblutes jedoch noch stark durch die Adern der Erwählten strömten.


Das erste Artefakt: Ein geschnitzter Schädel, der von einem Wolf stammt. Er wurde von den uralten Schamanen in den Blutzeremonien verwendet, die unser Geschlecht begründeten. Er soll jenen, die sich vor ihm niederwerfen, eine gewaltige Präsenz verleihen, so dass jene, die ihrer Gestalt gewahr werden, in große Furcht versetzt werden ... eine Furcht, wie sie nur jene kennen, die das Antlitz von Hircine selbst erblickt haben.


Das zweite Artefakt: Ein Oberschenkelknochen, ebenso geschnitzt wie der Schädel, er stammt jedoch von einem unbekannten Tier. Er wurde in früheren Zeiten von der Bruderschaft als eine Art Heilungsstab verwendet. Es hieß, dass er eine gewisse Bewusstseinssteigerung bewirkte und sowohl Sehvermögen als auch Geruchssinn schärfte. Auf diese Weise konnte die Beute unseren Sinnen nie sehr weit entfliehen.


Das dritte Artefakt: Eine einfache Trommel. Ihr banales Äußeres bedeutet, dass sie vermutlich in den Nebeln der Vergangenheit verschollen ist. So wie unsere Väter den Takt schlugen, um ihre Brüder von den Feldern herbeizuholen, so haben unsere Ahnen im Blute ihre Verbündeten mit dem Pochen der Trommel gerufen.


Mithilfe dieser Totems kanalisieren und fokussieren wir unsere Bestienenergien. Obgleich Werwölfe die magischen Kräfte aufgeben, die den Menschen bekannt sind, können wir bisweilen eine direktere, natürliche Energie anzapfen. Und durch diese Totems können wir die Fähigkeiten entdecken, welche die Welt einst zähmten, ehe die erschaffene Zivilisation sie beschmutzte.


— Autor unbekannt