Das Haus des Schreckens

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Haus des Schreckens
Voraussetzung {{{voraussetzung}}}
Benötigte Artikel {{{erforderlich}}}
Art Daedrisch
Fraktion


Auftraggeber Molag Bal oder Wächter Tyranus
Ort Verlassenes Haus
ein zufälliges Abgeschworenen-Lager
Belohnung Streitkolben von Molag Bal
Alternative Belohnung
benötigte Stufe
Gefolgt von
Aufgabe-Ziele


Lösungsweg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Drachenblut wird Wächter Tyranus sehr wahrscheinlich außerhalb des verlassenen Hauses in Markarth, stehend in der Straße antreffen, direkt vor dem verlassenen Haus. Er ist unsicher, ob er das verfluchte Haus betreten soll oder nicht. Das Drachenblut kann sich anbieten, ihn zu begleiten.

Durchsuche das verlassene Haus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das verlassene Haus ist zu betreten, um den Kellerbereich via einer Tür betreten zu können. Das Haus wird lebendig und teilt dem Drachenblut mit, dass er den Wächter Tyranus töten muss, oder von diesem getötet wird. Nachdem das Drachenblut den manipulierten Wächter getötet hat, verspricht dir die ominöse Stimme des Hauses eine Belohnung für diese Tat, die unten in der Kellerhöhle läge.

Finde deine Belohnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Durchschreiten des Kellerbereiches des Hauses gelangt das Drachenblut letztlich zu einem Altar, über dem ein seltsamer Streitkolben schwebt. Hier wird das Drachenblut gefangen durch die Quelle der gespenstischen Stimme: Molag Bal. Dieser presst das Drachenblut zu dessen Unterstützung, Logrolf der Starrsinnige zu bestrafen, der Molags Schrein entweihte.

Finde den Priester der Boethiah[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Molag Bal sagt dem Drachenblut dann, dieser solle Logrolf der Starrsinnige, einen Priester der Boethiah finden und ihn in das verlassene Haus bringen. Logrolf kann an einem der folgenden Abgeschworenen-Lager sein:

Befreie Logrolf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Befreiung von Logrolf macht diesen sehr argwöhnisch, warum das Drachenblut den Ort seiner Einkerkerung kennt. Um zu verbergen, dass das Drachenblut von Molag Bal geschickt wurde, kann dieser eine seiner Fähigkeiten der Überredungskunst (entsandt von Boethiah, eine Lüge), der Bestechung (z.B. 379 Gold.png L50) oder des Einschüchterns anwenden, womit man aber (bei den beiden letzten Varianten) tatsächlich zugibt, von Molag Bal geschickt worden zu sein.

Logrolf eilt direkt zu dem verlassenen Haus.

Notiz: Logrolf rennt nicht die Strecke bis nach Markarth. Die Höhle verlassend, teleportiert er direkt zu dem Haus.

Gehe zu dem verlassenen Haus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlassenes Haus

Das Verlassene Haus besuchend, findet man Logrolf im ersten Raum stehend, der dann aber zum Altar im Keller eilt.

Zwinge Logrolf in die Unterwerfung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An dem Altar wird Logrolf von Molag Bal in der gleichen Falle, in der zuvor schon das Drachenblut gefangen wurde. Dann möchte Molag Bal von dem Drachenblut, dass dieser Logrolf in die Unterwerfung zwingt, unter Zuhilfenahme des Streitkolbens von Molag Bal.

Töte Logrolf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Durchführung wird sich Logrolf unterwerfen. Dies ist aber für den rachsüchtigen Molag Bal nicht genug und trägt dem Drachenblut auf, nun Logrolf doch zu töten (nicht wirklich das moralisch korrekte Vorgehen).

Sprich mit Molag Bal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Gespräch mit Molag Bal nach diesen unschönen Begebenheiten wird zur Entlohnung des Drachenbluts führen, dem Streitkolben von Molag Bal. Auf Nachfrage nach mehr wird man nur ausgelacht.