Ciceros Tagebuch, Band II

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ciceros Tagebuch, Band II
Book Dossier2.png
{{{extra}}}
Art Buch
Fertigkeitenbaum [[]]
Position
Schaden
Rüstung
Gewicht 1
Grundwert 25
Stufe
Name der Garnitur
vorheriger Band Ciceros Tagebuch, Band I
nächster Band Ciceros Tagebuch, Band III
Zutaten
Aufstiegszutaten
ID 0009dac1

Beschreibung : Der zweite Band von Ciceros Tagebüchern

Fundorte



Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7. Sonnenhöhe, 4Ä 188

Wegesruh ist verloren. Die Stadt ist in die Hände von Korsaren gefallen, und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sie in die Zuflucht eindringen werden. Möge die Mutter der Nacht in der Stunde der Not ihre Kinder beschützen.


5. Letzte Saat, 4Ä 188

Wir haben heute die Nachricht erhalten: Die Wegesruh-Zuflucht wurde von den Korsaren geplündert und zerstört. Niemand hat überlebt.

Damit bleiben nun nur noch drei aktive Stützpunkte der Dunklen Bruderschaft übrig: Die Cheydinhal-Zuflucht, hier in der kaiserlichen Provinz, eine abgelegene Zuflucht in einem Wald in Himmelsrand und die Corinth-Zuflucht von Elsweyr.

Die Schwarze Hand hat befohlen, die Corinth-Zuflucht zu schließen und ihre Mitglieder in unseren Reihen hier in Cheydinhal aufzunehmen. Ich werde diese neuen Familienmitglieder so herzlich empfangen, wie auch ich aufgenommen wurde, als ich hier ein neues Zuhause fand.


27. Herzfeuer, 4Ä 188

Die Lage in Bravil wird immer düsterer. In der Stadt herrscht rohe Gewalt, seit ein Machtkampf zwischen den zwei größten Skooma-Händlern Cyrodiils ausgebrochen ist. Die Zuhörerin Alisanne Dupre sah sich gezwungen, Söldner einzustellen, um ihre private Residenz zu schützen.


1. Sonnenuntergang, 4Ä 188

Die Lage in Bravil hat sich zugespitzt. Die Statue der glücklichen alten Dame wurde zerstört, und Alisanne Dupre hat ihre Residenz verlassen, um die Gruft der Mutter der Nacht zu bewachen, die unter den Trümmern der Statue verborgen liegt. Sollte die Gruft entdeckt werden, wird Alisanne Dupre natürlich die sterblichen Reste der Unheiligen Oberin bis zu ihrem letzten Atemzug beschützen.

Rasha schickt Garnag und Andronica zur Unterstützung der Verteidigung der Gruft. Ich habe ihn angefleht, sie begleiten zu dürfen, aber Rasha wollte nichts davon hören. Er sagt, mein Platz sei hier, ich müsse die Zuflucht verteidigen, und ich muss natürlich diese Entscheidung respektieren.


12. Sonnenuntergang, 4Ä 188

Habe meinen Auftrag vermasselt und den Bonus verwirkt. Die Seidenhändlerin war schon kalt, und ich war bereits halb durchs Fenster, als ihre Tochter das Zimmer betrat. Ich hatte in dem Moment keine andere Wahl.


21. Sonnenuntergang, 4Ä 188

Seit meinem letzten Eintrag ist so viel passiert. Nachdem Garnag und Andronica sich auf den Weg nach Bravil gemacht hatten, erhielten wir keine Nachrichten mehr aus der Stadt. Wir befürchteten das Schlimmste. Heute Morgen wurden unsere Befürchtungen bestätigt, als Garnag allein mit einer höchst wertvollen Fracht im Gepäck zurückkehrte: mit dem großen Steinsarg der Mutter der Nacht.

Die Geschichte, die Garnag erzählte, würde auch dem abgebrühtesten Diener Sithis' das Blut in den Adern gefrieren lassen. Die Gruft der Mutter der Nacht: geplündert. Die liebe Schwester Andronica: zerstückelt. Und die Zuhörerin selbst, die höchst ehrwürdige Alisanne Dupre: bei lebendigem Leibe von Feuermagie verbrannt. Garnag gelang es, trotz seiner schweren Verletzungen - er wird mit großer Sicherheit sein rechtes Augenlicht verlieren -, die Angreifer abzuwehren und den Sarg der Mutter der Nacht sicher aus der Stadt zu bringen. Er ist seit dieser tragischen Nacht unterwegs und hat es hierher zurückgeschafft.

— Cicero