Altmer

Aus Skyrim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hochelfen, auch Altmer genannt, sind die Bewohner der Summerset-Inseln, einem alten, geheimnisumwobenen Land. Hochelfen besitzen von Geburt an mehr Magicka als andere Völker. Mithilfe der Hochgeboren-Fähigkeit können sie kurzzeitig Magicka regenerieren.

— Aus der Spielbeschreibung

Nord human race face compilation.
Gesichter der Altmer

Hochelfen sind eine der zehn spielbaren Völker in The Elder Scrolls V: Skyrim. Sie sind für ihre großartige, magische Begabung bekannt.

Die Hochelfen, auch bekannt als Altmer, sind ein Elfenvolk, welches in Tamriel lebt und von den Summerset Inseln stammt. Ihre Vorfahren waren die Aldmer, deren Traditionen sie immer noch beibehalten.

Der Körperbau der Altmer/Hochelfen ist im Durchschnitt hochgewachsener, aber auch deutlich schlanker als der der Menschen, was im Normalfall auch bedeutet, dass sie weniger stark sind.

Damit sind sie das wohl größte humanoide Volk. Die Haut der Altmer weist eine blasse, goldene Färbung auf, sie sind jedoch nicht so hellhäutig wie die Völker im Norden oder die Kaiserlichen.

Da sie sehr groß sind, macht sie das weniger agil als die Bosmer und deshalb auch verwundbarer. Man kann annehmen, dass die Altmer wohl das intelligenteste und auch magiebegabteste Volk (neben den Bretonen) in Nirn sind.

Magnus, der Gott der Magie, beeinflusst dieses Volk sehr stark, ein Nebeneffekt davon ist aber, dass die Altmer oft Ziel magischer Angriffe werden. Durch jahrzehntelange gezielte Fortpflanzung haben die Hochelfen eine starke Resistenz gegenüber Krankheiten aufgebaut, fast so ausgezeichnet wie die Argonier.

Aldmer Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie verschwanden gegen Ende der Meretischenära, in der angeblich Trinimac vom daedrischen Prinzen Boethiah gefressen wurde. Es kam während dem Beginn der Ersten Ära zu einem enormen Rückgang von Einfluss, Religion und Kultur in ganz Tamriel für das Altmer Volk. In der heutigen Zeit, verehren die Altmer, welche außerhalb der Summerset Inseln wohnen, aus unbekannten Gründen eher die Neun Göttern, als ihre eigenen Götter.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Altmer sind eines der ältesten lebenden Völker in Himmelsrand und sind sehr stolz auf ihre Herkunft. Die anderen Völker erachten die Altmer eher als arrogant und hochnäsig, ironischerweise übersetzt sich "Aldmer" in etwa mit "Hochgeborene". Sie halten sich für die erste, wirklich zivilisierte Kultur auf Tamriel. Nach alten Gelehrten, kamen die Hochelfen ursprünglichen von Aldmeris, mussten aber fliehen, als der Kontinent im Ozean versank. Nach diesem Ereignis, verbreiteten sich die Elfen in ganz Tamriel, neigen aber dazu, eher auf den Summersetinseln als auf dem Festland zu leben. Die großen Summerset Insel liegen etwa süd-östlich der Küste vor Tamriel und grenzen auch an Valenwood. Die Altmer-Kultur bildet die Grundlagen für religiöse Ansichten, Sprache und sogar Architektur, die im ganzen Reich geteilt werden.


Für genauere Informationen über die verschienen Zeitalter: Tamriel Almanach

Spezialfertigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fertigkeitenbonus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]